Unternehmen sind nur so gut wie ihre Lieferanten:


Lieferantenmanagement


Infolge reduzierter Fertigungstiefen und globaler Beschaffungsmärkte hat sich die Aufgabenstellung im Lieferantenmanagement grundlegend verändert. Mit der zunehmenden Auslagerung von Produktumfängen an Lieferanten/Partner wird die Flexibilität und Leistungsfähigkeit des Zulieferers sowie die gezielte Integration in das Liefernetzwerk zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Zahlreiche Seriensysteme und -instrumente setzen bereits über ein Controlling relevanter Kennzahlen in der Lieferkette an. Schwachstellen und Risiken liegen zumeist jedoch davor – bereits bei der Vergabe der Teileumfänge an den Lieferanten sollte genau hingeschaut werden.


Die Anforderungen bzw. Vorbereitungen für Produkt-/ Produktionsfreigaben können durch die RLP geplant oder komplett übernommen werden. Und das kurzfristig – bei ausgewählten kritischen Lieferanten oder Lieferketten – als auch präventiv für den produktbezogenen Lieferantenstamm in der frühen Anlaufphase oder anstehenden Zertifizierungen. Die kontinuierliche Begleitung im Projektverlauf direkt erfolgt dabei häufig durch die Funktion des ASQ-/SQA-Ingenieurs (Quality Assurance). Eine wesentliche Kompetenz der RLP.


Bei der RLP sichern Methoden und praxiserprobte Vorgehensweisen die Effizienz und Performance im Lieferantenmanagement.

Lieferantenmanagement
rlp_kunden_partner_klein

Unsere Kunden fokusieren sich auf Ihre Kernkompetenzen und wir auf unsere ...


Ausschreibungsmanagement


Die Fremdvergabe von Logistikdienstleistungen bringt verschiedene Vorteile mit sich, sofern im Ausschreibungsprozess bereits auf wesentliche Themen wertgelegt wird ... lesen Sie weiter.

Ausschreibungen

Die Anlaufbeherrschung als Gradmesser übergreifender Prozessvernetzung:


Anlaufmanagement


Deutlich reduzierte Entwicklungszeiten, drastisch verkürzte Produktlebenszyklen, eine steigende Variantenanzahl sowie die Integration neuer Technologien, Partner ... lesen Sie weiter.

Anlaufmanagement.jpg

Die Logistik als strategische Schlüsselfunktion:



Logistikplanung


Ob Strategieentwicklung im Sinne des Supply Chain Managements oder inner- und zwischenbetriebliche Prozessplanung – das physische und informatorische ... lesen Sie weiter.

Logistikplanung

Wettbewerbsvorteil durch Flexibilität und Produktivität:


Produktionsplanung


Eine gute Produktqualität reicht heute als Differenzierungs- und damit Erfolgskriterium nicht mehr aus. Entscheidend sind vielmehr Lieferzeit, Termintreue ... lesen Sie weiter.

Produktionsplanung

Die Zukunft im Blick:



Technologieintegration


Die technischen Branchen sind immer in Bewegung. Veränderte Kundenverhalten, wachsende Märkte und zunehmender Kostendruck stellen ... lesen Sie weiter.

Technologieintegration

Die Klammerfunktion zwischen Anforderung, Zeitachse und den Gewerken:


Projektmanagement


Ein komplexes Produkt auf den Markt zu bringen, ist heute nicht mehr einfach. Globalisierung, neue Technologien und internationale Märkte machen bereits die Produktentwicklung ... lesen Sie weiter.

Projektmanagement